Auftakt | Concert Dialogue | Tanz auf der Orgel | Konzert "Jung, frech, herausragend" | Concertino geistlicher und fürstlicher Macht | Concerto grosso | Orgelmusik im Reich der Zaren | Straßentheaterfest | Programmfolder | Geschichte trifft Klang | Stierwoscha & Zeiserlfanga | Kirche und Musik |

SONNTAG, 1. MÄRZ 2020

Stadtpfarrkirche Hallein, 19 Uhr

Als Concert dialogué haben Johannes Ebenbauer und Andreas Gassner diesen Abend im Wechsel zwischen Orgel solo und dem Kammerchor Vox Cantabilis angelegt. Freuen Sie sich auf einen Abend voller Klangerlebnisse!

Vox Cantabilis
Andreas Gassner, Chorleiter
Johannes Ebenbauer, Komponist und Organist
Johannes Ebenauer

Johannes Ebenbauer lehrt an der Wiener Musikuniversität Orgel und Improvisation. Komponist und Organist - Johannes Ebenbauer gehört zu den international erfolgreichen und vielfach preisgekrönten Musikern. Als Instrumentalist und Organist überzeugt er durch Vielseitigkeit und Originalität. Er hat seine Ausbildung in Graz und Wien begonnen und hat seine internationale Karriere mit Auftritten bei Festivals begründet. Seine Interpretation der durch die Jahrhunderte bis heute praktizierten Orgelmusik ist vielgestaltig und einzigartig.

Andreas Gassner Vox Cantabilis

Der Kammerchor Vox Cantabils unter der Leitung von Andreas Gassner bereichert das Salzburger Musikleben. Die Konzertliteratur des Chores schließt die barocke Sakralmusik ebenso mit ein wie das zeitgenössische profane Musikschaffen. Schwerpunkt des Halleiner Konzertes ist A-cappela-Gesang von Alter Musik bis hin zu Vokalarrangements heutiger Kompositionen. Zu hören wird auch sein - was in unserem Raum sehr selten ist - Chormusik des Russen Tschaikowski, der herrliche Werke hinterließ. Mit seinem Chor, den er 1990 gründete, hat der gebürtige Salzburger Andreas Gassner viele Auszeichnungen ersungen. Unter anderem konnte er beim internationalen Chorwettbewerb Venedig 2012 einen Sonderpreis für die herausragende Aufführung seiner Eigenkomposition "O maria maris stella" entgegennehmen.