Auftakt | Concert Dialogue | Tanz auf der Orgel | Konzert "Jung, frech, herausragend" | Concertino geistlicher und fürstlicher Macht | Concerto grosso | Orgelmusik im Reich der Zaren | Straßentheaterfest | Programmfolder | Geschichte trifft Klang | Stierwoscha & Zeiserlfanga | Kirche und Musik |

Diese Neuproduktion musste verschoben werden. Neuer Termin April 2021!

FREITAG, 17. APRIL 2020

Keltenmuseum Hallein, 19 Uhr

SAMSTAG, 18. APRIL 2020

Keltenmuseum Hallein, 19 Uhr

SONNTAG, 19. APRIL 2020

Keltenmuseum Hallein, 19 Uhr

Schauspiel, Musik und Puppentheater

"Stierwoscha & Zeiserlfanga"

Walter Müller, Text
Helmut Zeilner, Musik
Melanie Eichhorn - Kichererbsentheater, Regie
Iris Moosleitner, Bühnenbild
Maurer, Bühne und Puppen
Musiker, Salzburger Chorknaben und Chormädchen
Mitwirkende des Halleiner Puppentheaters

Das Halleiner Puppentheater hält wieder ein besonderes Erlebnis bereit, konzipiert als Wiederbelebung des lokalen Puppenspiels. Walter Müller ist der Autor des Theaterstücks, welches auf einer zeitgenössischen Lesart der zwei Salzburger Legenden, nämlich „Die Salzburger Stierwascher“ und „Die Halleiner Zeiserlfänger“ basiert. Der Autor verfährt frei mit den Legenden, indem er einerseits den Spielmacher, einen eigenartigen Vogel, nämlich ein Zeiserl, mit einem Stier, – der sich für den wahren Helden, für das absolute Genie, für den Retter Salzburgs hält, – philosophieren und andererseits auch den gefiederten Poeten sozialkritisch eine Zeitreise machen lässt. Obwohl die Handlung an eine Epoche gebunden scheint, ist die Aktualität zentraler Aspekte wie des “Sich Einmauerns” und des “Frei sein Wollens” allgegenwärtig. Helmut Zeilner kreiert die Musikarrangements.

Gampertor

"Ist das Zeiserl durchs Gampertor entkommen?"