So klingt Neues | Gemischtes Doppel | Lockdownchaos und Fördersumpf | Sankt Florianer Sängerknaben | Es wird ein Stern aufgehen | Melanie & Basti | Theater, Puppen & Songs | Tanz auf der Orgel | ABBA, Queen und Hollywood | Russlands musikalische Mystik | Jazz | Goldig getrommelt und georgelt | Messejuwel | Nachtgesänge | Salzburger Philharmonie, Elisabeth Fuchs & Chöre

Lockdownchaos-F├Ârdersumpf

Die Covid-19-Pandemie hatte und hat auf das Halleiner Puppentheater weitreichende Auswirkungen. Viel Verunsicherung begleitete und begleitet es.

Wir, das Team des Halleiner Puppentheaters, haben nicht nur als Theaterensemble, sondern auch als Kulturveranstalter im Umgang mit den Unberechenbarkeiten und den teilweise chaotischen Entscheidungen der regierenden Parteien schon wieder sehr viel mehr Routine gesammelt. Es war uns eine Selbstverst├Ąndlichkeit, die immer wieder neuerlichen Herausforderungen anzunehmen. Wir haben unsere Sicherheitsma├čnahmen stetig an die Gegebenheiten angepasst, um die Kulturerlebnisse bei uns so angenehm und so sicher wie m├Âglich zu gestalten. Die Sicherheit des Publikums, die unserer K├╝nstler, der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter hatte und hat f├╝r uns oberste Priorit├Ąt.

Und auch das Umplanen, das Verschieben ist mittlerweile f├╝r uns schon zur neuen Normalit├Ąt geworden. Wir haben unsere Programme adaptiert und neu gedacht.

Das Halleiner Puppentheater kann mit Fug und Recht f├╝r sich in Anspruch nehmen, dass die Konzerte und Veranstaltungen dank seines umfangreichen Covid-Pr├Ąventionskonzeptes samt Zugangskontrollen und contact tracing wohltuend ├╝ber die B├╝hne gingen. Ein v├Âllig anderes Bild zeigt sich jedoch bei der Beurteilung, wie die regierenden Parteien die Lockdowns hereinbrechen lie├čen und wie sie die Entsch├Ądigungen der Kosten, welche durch ihr Chaos bei den Veranstaltern verursacht wurden, an Kulturvereine verteilten. Die Erfahrungen des Halleiner Puppentheaters sind beileibe nicht gut. Das Halleiner Puppentheater hat versucht, wenigstens ein paar Peanuts f├╝r seine verlorenen Kosten zu erhalten, doch es musste sich mit den verqueren Richtlinien des Kulturministeriums herumschlagen. Wundert es da, dass dem Halleiner Puppentheater jedwede Entsch├Ądigungshilfe aberkannt wurde?